Vielseitige Gesundheitserziehung

Gesundheitserziehung wird an der Grundschule Furth im Wald groß geschrieben.

 

Zahngesundheit, Hygiene und Sehkraft der Kleinen stehen neben dem Unterrichtsstoff im Blickwinkel der Lehrkräfte innerhalb der Bildungseinrichtung. Neben dem Ernährungsangebot durch das „Schulfruchtprogramm“ und einem umfangreichen sportlichen Programm wird so auf die Gesundheit der Grundschüler geachtet.

Um alle Kinder der 1. bis 4. Jahrgangsstufe - insbesondere die mit erhöhtem Kariesrisiko - zu erreichen, führt die Bayerische Landesarbeitsgemeinschaft Zahngesundheit e.V. (LAGZ Bayern) an allen bayerischen Grund- und Förderschulen seit 20 Jahren schon die „Aktion Löwenzahn“ durch. Unter dem Motto „Löwenstark mit guten Zähnen“ wird auch an der Grundschule Furth im Wald zu Beginn des Schuljahres den Mädchen und Buben vom Klassenlehrer ein Löwenzahn-Kuvert ausgehändigt. Darin befinden sich - neben einem Elternbrief - zwei „Löwenkarten“ für den halbjährlichen Zahnarztbesuch. Zusätzlich erscheint Eva Füglein-Haynau, Chefin der Further Zahnarztpraxis am Aloys-Fischer-Platz, um den Kindern die Gesunderhaltung der Zähne an´s Herz zu legen. Sie und ihre Mitarbeiterinnen klären die Kinder über Mundhygiene, Ernährung und notwendige Zahnarztbesuche auf.

Besonderen Spaß bereitete der Einsatz des Tischtheaters, bei dem die Kinder durch eine Mitmachgeschichte in den „Unterricht“ einbezogen werden und natürlich die anschließenden Zahnputzübungen, wo die richtige Putztechnik gleich mit den ausgeteilten Zahnbürsten, Bechern und Zahnpasten unter Anleitung geübt wird.  Die Putzutensilien nebst kleinem Geschenk und Infomaterial für die Eltern dürfen die Schüler mit nach Hause nehmen.

Ob beim Naseputzen, beim Händeschütteln oder beim Kochen: Die Hände kommen häufig mit Keimen in Kontakt und können diese auf alles übertragen, das anschließend angefasst wird. Deshalb sind Hände die häufigsten Überträger von Krankheitserregern. Die Hände sollten deshalb nicht nur gewaschen werden, wenn sie sichtbar schmutzig sind. Diese Erkenntnis vermittelte den Kindern der Grundschule Furth im Wald kürzlich die Gesundheitsbotschafterin der „Gesundheitsregion Plus Landkreis Cham“ Marga Löffler. Die Expertin hatte für die Schülerinnen und Schüler auch eine Reihe von Tipps für die Reinigung parat:  Befeuchte die Hände unter fließendem Wasser. Seife die Hände gründlich mit flüssiger Seife ein. Diese ist hygienischer als Seifenstücke. Reinige die Handinnenflächen, den Handrücken, die Fingerspitzen und Fingerzwischenräume gründlich. Denke auch an die Daumen und Fingernägel. Erst nach mindestens 30 Sekunden sind die Hände gründlich gereinigt. Anschließend den Schaum unter fließendem Wasser abspülen. Verwende in öffentlichen Toiletten zum Schließen des Wasserhahns den Ellenbogen. Trockne anschließend die Hände gründlich ab, auch in den Fingerzwischenräumen. In öffentlichen Toiletten eignen sich hierfür am besten Einmalhandtücher. Nur trockne Hände sind hygienisch reine Hände. Dass gründliches Händewaschen gar nicht so einfach ist, bewies Frau Löffler mit ihrem UV-Licht, das restliche Verschmutzung nachwies. Mit Plakaten und Aufklebern an Waschbecken will die Grundschule auf eine Nachhaltigkeit dieser wichtigen Hygienemaßnahme drängen.

Jedes Kind sollte vom zweiten Lebensjahr an regelmäßig augenärztlich untersucht werden. Fehlsichtigkeit kann völlig unauffällig sein, aber schlimme Folgen haben. Das Lesen von verschwommenen Buchstaben oder das Übersehen einer Gefahr am Schulweg bedeuten enorme Einschränkungen beim Heranwachsenden. Weil das Auge auch ein Thema im Sachunterricht der Grundschule ist, bietet es sich an, die Sehstärken der Mädchen und Buben im Klassenverband zu überprüfen. Schüler der Klasse 3b unternahmen deshalb einen Unterrichtsgang zu Optik-Pongratz in der Von-Müller-Straße.  Gespannt sahen die Kinder der Chefin Cornelia Pongratz zu, mit welchen Geräten ein Optiker arbeitet und mit welchen Tests man prüfen kann, ob man scharf sieht. Der ausgedruckte Beleg im Schulheft hilft den Eltern, notwendige weitere Schritte vorzunehmen.

 

> zurück

 

 

1) Der Einsatz des Tischtheaters unter dem Motto „Löwenstark mit guten Zähnen“ bereitete den Kindern besonderen Spaß.

 

 

 

 

 

 

 

Grundschule Furth im Wald

Aloys-Fischer-Platz 1

93437 Furth im Wald

Telefon: 09973/9151

Telefax: 09973/802658

E-Mail: gs.furth@t-online.de

 

> Impressum

> Datenschutzerklärung