Bewegung macht klug - Spielen macht schlau

Vorschulkinder zum Schnuppertag in der Grundschule

 

Bewegen, Spielen und Lernen gehören zusammen. Bewegung unterstützt nicht nur die Durchblutung des Gehirns, sondern erhöht auch die Aufmerksamkeit für  Lernprozesse. Bewegung unterstützt so, laut Expertenmeinung, zum Beispiel auch das Lesen- und Schreiben lernen, weil Worte oder Sätze praktische Kürzel für erlebte Handlungen sind. Worte und Informationen sind Ersatz für das unmittelbare Erleben beim praktischen Lernen. Worte werden nur verstanden, wenn sie im Gehirn irgendein Bild hervorrufen. Sie bleiben unverständlich, wenn das zugehörige Bild fehlt. Hinter jedem Buchstaben steht also Bewegung!

Kinder rennen, klettern, springen und spielen. Das wollen sie und tun es – wenn sie die Gelegenheit dazu haben. Das müssen sie nicht erst lernen, sie tun das einfach.

Genau diese Erkenntnis stellten Ende vergangener Woche die Vorschulkinder aus dem Kinderhaus St. Elisabeth in Furth im Wald , dem Waldkindergarten und dem Kinderhaus St. Nepomuk in Ränkam unter Beweis.

Klassenleiter Werner Bühler und Schulleiter Gerald Fide begrüßten die Vorschulkinder mit ihren Erzieherinnen zum Schnuppertag unter dem Motto „Sport- und Spielfest“ in der Aula der Grundschule. Die Kinder wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Werner Bühler lud zusammen mit seiner Klasse 1b die erste Gruppe samt Erzieherinnen in die Turnhalle zu einem Bewegungs- und Geschicklichkeitsparcours mit verschiedenen Disziplinen ein. Neben der „Wurfbude, demTorwandschießen, einer Rollbrett-Rennbahn“, wurden gemeinsam spielerisch „hohe Berge überwunden, tiefe Täler durchlaufen und wilde Tiere“ unter der Balancierbrücke zu überlistet.

Gleichzeitig führte Schulleiter Gerald Fide die zweite Gruppe in der Aula in das Konzept „Spielen macht Schule“ eingeführt.  Die künftigen Erstklässler bauten hohe Türme und kreative Häuser, erprobten altersgemäße Lern- und Brettspiele und spielten mit Spielsachen, die soziale und emotionale Intelligenz fördern gemeinsam mit großer Freude.

Nach der gemeinsamen Brotzeit  wurden die Gruppen getauscht und die Kinder gingen gestärkt in die zweite Runde des Sport- und Spielfestes.

Kinder wollen spielen und sich bewegen und fordern damit ein, was sie sowohl für ihre gesunde körperliche und geistige Entwicklung als auch für ihre psychosoziale Orientierung brauchen.

Bewegungsspiel und Bewegungsfreude stärken zudem

Lernfähigkeit, Leistungsbereitschaft und Anstrengungswille.

Auch in den verbleibenden Wochen werden die Vorschulkinder mit ihren Gruppen die Grundschule zum Schnuppern und Kennenlernen besuchen. Und bereits am Mittwoch, dem 29. März um 14.30 Uhr treffen sich alle Vorschulkinder wieder zum „Schulspiel“ bei der Schuleinschreibung. Bewegung und Lernen werden auch hierbei nicht zu kurz kommen   und zudem sorgt der Elternbeirat auch für das leibliche Wohl mit Essen und Getränken.

 

 

 

> zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grundschule Furth im Wald

Aloys-Fischer-Platz 1

93437 Furth im Wald

Telefon: 09973/9151

Telefax: 09973/802658

E-Mail: gs.furth@t-online.de

 

> Impressum

> Datenschutzerklärung