Schulsanitäter übernehmen Verantwortung und helfen

Juniorhelferausbildung abgeschlossen/Beitrag zum Schulklima Furth im Wald.

 

Juniorhelfer sind Mädchen oder Jungen, die sich an ihrer Bildungsstätte sozial engagieren und für eine sichere Schule einsetzen. Als Schulsanitäter kümmern sie sich während der Pausen um kleine Verletzungen, die versorgt werden müssen. Somit tragen sie zu einem guten Schulklima bei.

An der Grundschule Furth im Wald wurden in einer Arbeitsgemeinschaft vier Kinder aus den 3. Klassen von der Förderoberlehrerin Christa Fechter darauf vorbereitet, sich in brenzligen, unsicheren oder gar gefährlichen Situationen richtig zu verhalten und präventiv zu handeln. Jasmin Lecker (3a), Madina Reinhard (3a), Amir Shami (3b) und Leah Lusmöller (3b) behandelten im Unterricht Themen zur Unfallverhütung und ausgewählte Elemente der Ersten Hilfe. Dazu gehörte,  wie man einen Notruf richtig absetzt, die Versorgung kleiner Wunden, die Behandlung von Hitze- oder Kälteschäden, das richtige Verhalten bei Bauchschmerzen, bei Verletzungen des Bewegungsapparates oder am Kopf, sowie das Thema Bewusstlosigkeit. Alle diese Problemfälle wurden altersgerecht behandelt und geübt. Helfen als maßgebliches Prinzip menschlichen Zusammenlebens steht im Mittelpunkt der Ausbildung zum Juniorhelfer und leistet somit einen Beitrag zum gesunden Schulklima.

 

> zurück

 

 

Jasmin Lecker (3a), Madina Reinhard (3a), Amir Shami (3b) und Leah Lusmöller (3b) lernten bei Ausbilderin Christa Fechter Themen zur Unfallverhütung und Erste Hilfe.

 

 

 

 

 

 

 

Grundschule Furth im Wald

Aloys-Fischer-Platz 1

93437 Furth im Wald

Telefon: 09973/9151

Telefax: 09973/802658

E-Mail: gs.furth@t-online.de

 

> Impressum

> Datenschutzerklärung