Aktuelles

 

Grundschule feiert Nikolaus in Partnerschule in Domazlice

 

Die Klasse 1c sowie die Ag Tschechisch folgten am 5. Dezember gerne der Einladung der Nova Skola in Domazlice. Den Kindern der Grundschule Furth war die Aufregung schon ein wenig anzumerken, als sie von den Lehrerinnen und Schülern der Partnerschule empfangen wurden. Mit einem  Nikolauslied in der Landessprache wurden die Kinder herzlich begrüßt und beim gemeinsamen Singen auf das kommende Ereignis eingestimmt. Die anfängliche Scheu verflog schnell, als es in gemischten Gruppen an das  Puzzeln von Nikolausbildern ging. Schließlich polterte es an der Tür und der Nikolaus betrat zusammen mit seinen schwarzen Begleitern den Raum, was bei einigen Schülern dann doch nochmal für Herzklopfen sorgte. Insgesamt zeigte sich der hohe Besuch den Kindern jedoch recht freundlich und hatte auch für jedes Kind Süßigkeiten dabei. Die deutschen Kinder verabschiedeten den Nikolaus mit zwei Liedern und bedankten sich mit selbstgebastelten Nikolauskarten. Die restliche Zeit verbrachte man beim Verzieren von Lebkuchen und dem gemeinsamen Spielen an verschiedensten Stationen, die von tschechischen Kindern betreut wurden. Erschöpft, aber begeistert von der Gastfreundschaft und dem tollen Programm der Partnerschule traten die Further Kinder wieder die Heimreise an.

 

 

 

_____________________

 

 

 

Mit Lurchi die Natur entdecken

Lesen Sie hier weiter.

 

 

 

 

____________________

 

 

 

Vom Apfel zum Saft

Lesen Sie hier weiter.

 

 

 

 

____________________

 

 

 

Ein etwas anderer Wandertag

Lesen Sie hier weiter.

 

 

 

 

____________________

 

 

 

 

71 Abc-Schützen und eine neue Konrektorin

Lesen Sie hier weiter.

 

 

 

 

____________________

 

 

Schulanfang 2018

> Frühfahrten Schulbuslinien der Further Schulen im Schuljahr 2018/2019 (148 KB)

> Pressemeldung Schulanfang 2018 (29 KB)

 

____________________

 

Leseförderung wird groß geschrieben

Ehrungen zum „Antolin“ Leseprogramm zum Schuljahresende /aktiver Büchereidienst

 

Die fleißigste Leserinnen und Leser der Grundschule erlebten zum Ende des Schuljahres eine besondere Belohnung. Sie  erhielten Urkunden und Buchgutscheine, wie jedes Jahr von der Buchdruckerei Perlinger gestiftet. Zu diesem Angebot der Schule zählt auch ein Büchereidienst, wenn Schülerinnen aus der Klasse 4c in der Schulbücherei  ihren Dienst verrichten. Für diesen Einsatz Sie wurden mit einem Geschenk entlohnt. Die wichtigste Frage bei der von Förderlehrerin Christa Fechter durchgeführten Ehrung war jedoch: Wer erhält diesmal für ein Jahr den Lese-Raben „Antolin“ als Sieger des Wettbewerbs?

Vorher wurden allerdings erst die Klassensieger der einzelnen Klassen geehrt. Die eifrigsten Leser heißen: 1a: 1. Jan Dilling mit 1529 Punkten, 2. Amelie Gockeln-Wutz mit 805 Punkten, 3. Laura Schönberger mit 1079 Punkten. 1b: Amelie Thurner 9817 Punkte, Emilia Kurakin  9586 Punkte. 1c:  1. Annalena Fischer  1129 Punkte, 2. Miriam Lechat 1097 Punkte, 3. Katharina Kellner 664 Punkte. Klasse 2a: 1.Noah Wagner 4561 Punkte, 2. Luis Betz 1492 Punkte, 3. Leo Klimm 1388 Punkte. Klasse 2b: 1. Emma Steinhauser 3146 Punkte, 2.Elena Rank 1386 Punkte, 3. Dominic Gruber 482 Punkte. Klasse 2 c: 1. Julia Kaufmann 1839 Punkte, 2. Annalena Späth 1504 Punkte, 3. Theresa Maier  1073 Punkte. Klasse 3a: 1. Emma Gröbner 3469 Punkte, 2. Toni Deglmann 2026 Punkte, 3. Sophie Hein 1589 Punkte. Klasse 3b: 1. Madeleine Heitzer 3792 Punkte, 2. Marius Gockeln-Wutz 784 Punkte, 3. Korbinian Schlögl  776 Punkte. Klasse 3c: 1. Annalena Bach 2146 Punkte, 2. Michael Robl 1308 Punkte, 3. Alexander Buschek 1092 Punkte. Klasse 4a: 1. Leonie Roder 2615 Punkte, 2. Hannah Tischner 1533 Punkte, 3. Simon Albrecht 1392 Punkte. Klasse 4b: 1. Simon Rank 912 Punkte, Klasse 4c: 1. Maximilian Betz 825 Punkte, 2. Johanna Breu 762 Punkte, 3. Hala Haj Hamoud 739 Punkte.

Zum Gewinn des Lese-Raben mussten also fast 10.000 Antolin-Punkte erreicht werden. Dies schaffte als Schulsiegerin Amelie Thurner aus der Klasse 1b mit  9817 Punkten und ist demnach die  „Erziehungsberechtigte“ für den Antolin-Raben bis Juli 2019.

 

Alle ausgezeichneten Antolin-Leser der Grundschule freuen sich mit dem Lese-Raben über ihren Erfolg.

 

 

_____________________

 

 

Juniorhelfer bewährten sich an der Grundschule

 

15 Kinder aus den Klassen 3b und 3c nahmen in zwei Gruppen an der Arbeitsgemeinschaft „Juniorhelfer“ teil und verrichteten in der Pause „Sanitätsdienst“ an verletzten Mitschülern. Als Belohnung wurden Jenifer Pfeifer, Julia Kiefl, Korbinian Schlögl, Emilian Zimmermann, Julia Macht, Simon Kolbeck (alle 3b), Yannick Bühler, Mühlbauer Carolina, Fuchsbüchler Linus, Justin Kimpflinger, Felix   Schächtl, Helene Kolbeck, Maximilian Konadl, Melanie Robl und Sophia Macharowsky (alle 3c) vom Bayerischen Roten Kreuz mit dem Juniorhelfer-Zertifikat ausgezeichnet. Von Grundschul-Ausbilderin Christa Fechter bekamen die Schüler zur Erinnerung ein Helferset, gestiftet von der Neuen Apotheke in Furth im Wald.

 

 

_____________________

 

 

Grundschule feiert mit ihren Unterstützern

 

Rektor Fide dankt allen Schulhelfern / Fest im „grünen Pausenhof

 

Eine große Zahl an Mitarbeitern, Helfern und Freunden der Grundschule Furth im Wald blickten am Mittwochabend auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Schulleitung und Kollegium wollten  die Zeit nutzen, um  in heiterer Runde all jenen Dank zu sagen, die die Schule so tatkräftig unterstützten. Im „grünen Pausenhof“ der Grundschule lud eine bunte Tafel zu einem kulinarischen Schmaus.

Mit dem Kollegium der Grundschule Furth im Wald freute sich Schulleiter Gerald Fide über die Anwesenheit der ehemaligen Lehrkräfte Barbara Lernbecher,  Evi Fuchsbüchler und Martin Belnarsch. Eng zur Schulfamilie gehören der Elternbeirat mit dessen Vorsitzenden Thomas Schell, die Klassenelternsprecher aus den 13 Grundschulklassen und deren Stellvertreter. Immer wieder stellen sich Personen zur Verfügung, die den Kindern zusätzliche Leseanreize bieten. Christa Rank und Martha Bauer betätigten sich im abgelaufenen Schuljahr als Lesepatinnen. Insgesamt 18 Damen und Herren engagierten sich als Begleitung während des Schwimmunterrichts. Sogar das Märchen-Projekt erfuhr Unterstützung von außen durch Anna Rauschenbach, Marian Horvath und Verena Sterzl-Kurakin. Uli Stöckerl hatte dazu seinen „Wildgarten“ beigesteuert, Max Riedl nutzte dasselbe Terrain für seine Lehrerfortbildung zum Thema „Sprayen“. Rektor Fide begrüßte Marion Pscheidt und das Team der Offenen Ganztagsschule (OGTS) als verlängerten Arm der Grundschule. An diesem Ort leisten die Reinigungskräfte einen wertvollen und oftmals aufreibenden Dienst. Der Schulleiter vergaß auch nicht Claudia Pohmer, die ihr „Goaßeis“ beim Schulfest kostenlos spendiert sowie der Naturpark-Rangerin Anette Lafaire für ihren Einsatz in Furth zu danken.

Susanne Ermer, Fetna Alkhatib  und Günter Plach helfen nicht nur den Flüchtlingen in der Stadt, sondern auch der Schule bei auftretenden Schwierigkeiten.

Bestes Einvernehmen herrscht mit dem Nachbarn am Aloys-Fischer-Platz, der Mittelschule. Rektorin Barbara Aumann und Ihr Stellvertreter Thomas Meindl konnten das Lob nur bestätigen.

Ein Lob für die Stadt Furth im Wald sprach der Schulleiter für die Unterstützung aus und nannte 1. BGM Sandro Bauer, Ludwig Schmidberger  und Thomas Gruber als seine Ansprechpartner in schulischen Belangen. Andreas Roder, der eine  Spende für den Elternbeirat beigesteuert hatte, bat er dem Stadtrat die Grüße der Schule zu übermitteln.

ADAC-Ortsclub, die Verkehrswacht im Hohenbogenwinkel, vertreten durch Hans Fischl  und Traudl Pongratz, Wolfgang Schwarz  als Busaufsicht, die Firma Wess mit ihrem umsichtige Schülerbeförderung  sowie die Polizeiinspektion der Grenzstadt leisten ihren Beitrag zur schulischen Verkehrserziehung. Last but not least dankte Gerald Fide den Further Vereinen für die wichtige Aufgabe der außerschulischen Betreuung.

 

Elternbeiräte der Grundschule: Thomas Wilnhammer, Katrin Beer, Heidi Baumann mit dem Vorsitzendem Thomas Schell und Rektor Gerald Fide.

 

Sie kümmern sich besonders um die Migrantenkinder an der Grundschule: Fetna Alkhatib und Susanne Ermer.

 

Ihr Weg führt ins Hallenbad, wenn die Grundschulkinder schwimmen und zusätzliche Hilfe brauchen.

 

_____________________

 

 

Die besten Sportler an der Grundschule

 

Je 12 Ehrenurkunden beim Schwimmfest und in der Leichtathletik

 

Sport wird an der Grundschule Furth im Wald groß geschrieben. Außerhalb des Trikottages finden das ganze Schuljahr über Angebote in unterschiedlichen Disziplinen statt. Eine der Veranstaltungen, auf die sich die sportlichen Kinder besonders freuen, ist die feierliche Siegerehrung der Sportfeste im Schwimmen und in der Leichtathletik.

 

Schon lange vor Beginn der Badesaison steigt der Höhepunkt der Wasserratten: das Schwimmfest für die 3. und 4. Klassen. Organisator Manfred Belnarsch konnte dazu 62 Teilnehmer begrüßen. Es wurde ein Dreikampf nach den Richtlinien der Bundesjugendspiele durchgeführt. Kinder im Alter von 8 oder 9 Jahren hatten 25 m Freistil in Bauchlage, 25 m in Rückenlage und eine bestimmte Strecke zu tauchen. Die 10- bis11jährigen mussten 50 m Freistil in Bauchlage, 50 m in Rückenlage (Stilart: Rückenkraul) und ebenfalls Streckentauchen bewältigen.

Erreicht wurden an diesem Tag von den mitmachenden Schülern 12 Ehrenurkunden sowie je 25 Sieger- und Teilnehmerurkunden. Die besten Ergebnisse aller Mädchen und Jungen erzielten mit 43 Punkten Melanie Robl aus der 3c und mit 37 Punkten Linus Fuchsbüchler, ebenfalls 3c. Die weiteren Sieger: Felix Schächtl, 3c (27 P.),   Emily Beer, 4b (27 P.), Marius Gockeln-Wutz, 3b, Phillip Macht, 3c und  Constance Heindl, 4c (28 P.),  Melissa Vogl, 3a (30 P.), Maximilian Paulik, 3a (32 P.),  Amir Nürnberger, 4b (34 P.),  Sophia Macharowsky, 3c und  Michael Robl, 3c (36 P.).

 

Die Bestleistungen über 25 m Freistil in Bauchlage können sich sehen lassen: Diese erzielten Melanie Robl, 3c  in 27,70 s und Michael Robl, 3c in 30,45 s. 25 m Rückenlage: Melanie Robl,  3c  in 31,89 s und Linus Fuchsbüchler, 3c in 37,38 s.

Die Sieger über 50 m Freistil in Bauchlage heißen: Katharina Mühlbauer, 4c in 64,05 s und Amir Nürnberger, 4b in 59,07 s. Sieger über 50 m Rückenkraul: Maja-Sophie Haimerl, 4a in  69,77 s  und Amir Nürnberger, 4b  in 71,07 s.

Beim Streckentauchen schafften Jessica Fischer, 4c 18 m und Amir Nürnberger, 4b, 25 m.

Sieger des Staffelschwimmens der 3. Klassen über 6 x 25 m Freistil war die  3c vor der 3a und der 3b. Bei den 4. Klassen siegte über 8 x 25 m Freistil die 4b vor der 4c und der 4a. Den Pokal für die beste Klassengesamtleistung erhält die Klasse 3c. Belnarsch dankte auch allen freiwilligen Helfern für die Unterstützung im Bad.

 

Die Mädchen und Buben ab dem 2. Jahrgang werden von ihren Klasslehrerinnen und –lehrern in den Sportstunden auf die Disziplinen Laufen, Springen und Werfen vorbereitet, auch die Ausdauer für den Mittelstreckenlauf wird in der Schule angebahnt. Sportbetreuer Werner Bühler trägt die besten Leistungen aller Klassen zusammen und ermittelt, ob die Werte für eine Teilnehmer-, Sieger- oder Ehrenurkunde des Bundespräsidenten reichen. Immerhin 12 Schülerinnen und Schüler schafften die höchste Hürde und erreichten eine Ehrenurkunde. Es waren dies, gestaffelt nach der Punktezahl: Patrik Placzek, 4b mit 1.038 Punkten, Simon Rank, 4b mit 871 Punkten, Daniel Macht, 4b mit 802 Punkten, Maximilian Paulik, 3a mit 801 Punkten, Michael Schlosser, 4c mit 788 Punkten, Thomas Brandl, 4b mit 782 Punkten, Lucas Baumann, 4a 780 Punkten, Georg Macharowsky, 4b 776 Punkten, Michael Baumann, 2b mit 745 Punkten, Fabian Stapel, 2a mit 739 Punkten, Leon Eibl, 3c mit 736 Punkten, Maia Zimmermann, 2a mit 704 Punkten, Alexander Baumann, 2c mit 696 Punkten, Boyan Matov, 2c mit 681 Punkten und Maximilian Konadl, 3c mit 678 Punkten.

 

12 Ehrenurkunden bei den Bundesjugendspielen im Schwimmen erhielten die Schüler der Grundschule aus den Händen von Manfred Belnarsch.

 

 

Die gleiche Zahl an Ehrenurkunden auch in der Leichtathletik, diesmal ausgehändigt von Werner Bühler und Rektor Gerald Fide.

 

 

 

 

 

Grundschule Furth im Wald

Aloys-Fischer-Platz 1

93437 Furth im Wald

Telefon: 09973/9151

Telefax: 09973/802658

E-Mail: gs.furth@t-online.de

 

> Impressum

> Datenschutzerklärung